Onlinemeeting mit der europäischen Metropolregion RUHR (Frau Dir. Karola Geiß-Netthöfel, Frau Prof. Dr. Julia Frohne, Hr. Thorsten Kröger und Jörg Kemna) sowie VertreterInnen aus Kärnten (Mag. Dr. Adnan Alijagic, Mag. Christoph Herzeg, Mag. Jürgen Kopeinig und Frau Thereza Grollitsch). © Zentralraum Kärnten+

Zentralraum Kärnten + RUHRgebiert = Europäische Metropolregionen

Erste Abstimmungsgespräche und mögliche Kooperationsprojekte.

In einem gemeinsamen Onlinemeeting mit hochrangigen VertreterInnen der europäischen Metropolregion RUHR (Frau Dir. Karola Geiß-Netthöfel, Frau Prof. Dr. Julia Frohne, Hr. Thorsten Kröger und Jörg Kemna) sowie VertreterInnen aus Kärnten (Mag. Dr. Adnan Alijagic, Mag. Christoph Herzeg, Mag. Jürgen Kopeinig und Frau Thereza Grollitsch) wurden mögliche Kooperationsthemen wie zB. Regionale Raumplanung, Mobilität & Logistik, Wirtschaftsentwicklung, Bildung, Forschung & Entwicklung besprochen. In einem weiteren Schritt sollen gemeinsame Arbeitsgruppen die besagten Themen aufgreifen und mögliche Kooperationsprojekte erarbeiten. Als Projektkoordinatoren werden Herr Thorsten Kröger (Metropole RUHR) und Adnan Alijagic (Zentralraum Kärnten) fungieren.

Diese sollen beim ersten Empfang der europäischen Metropolregionen am europäischen Forum in Alpbach (Tirol), einem breiten Fachpublikum vorgestellt und danach gemeinsam umgesetzt werden. Die Geschäftsführung des Kärntner Zentralraumes, Adnan Alijagic, bedankte sich für die Unterstützung und freut sich mit einer der erfolgreichsten Metropolregionen in Europa an gemeinsamen Projektvorhaben zusammenarbeiten zu dürfen.

Titelbild: Onlinemeeting mit der europäischen Metropolregion RUHR (Frau Dir. Karola Geiß-Netthöfel, Frau Prof. Dr. Julia Frohne, Hr. Thorsten Kröger und Jörg Kemna) sowie VertreterInnen aus Kärnten (Mag. Dr. Adnan Alijagic, Mag. Christoph Herzeg, Mag. Jürgen Kopeinig und Frau Thereza Grollitsch). © Büro Zentralraum Kärnten+

Scroll to Top