Zentralraum-Arbeitstreffen im St. Veiter Rathaus: Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Prof. Mag. Alois Dolinar, Bürgermeister Ing. Martin Kulmer, Vizebürgermeister Clemens Mitteregger und Zentralraum Kärnten Geschäftsführer Mag. Dr. Adnan Alijagic. © StadtKommunikation

Zentralraum-Arbeitstreffen im Rathaus St. Veit

Wichtige Themen wie die Entwicklung der Mobilität im Zusammenhang mit der Koralmbahn, Energie und Hallenbad wurden in einem vom Verein „Zentralraum Kärnten+“ organisierten Arbeitstreffen der Bürgermeister und Vizebürgermeister der Städte Klagenfurt und St. Veit diskutiert.

Der Zentralraum in Kärnten gehört mit über 69 Gemeinden und Städten sowie mit zirka 300.000 Einwohnern aus den Bezirken Villach Stadt und Land, Klagenfurt Stadt und Land, St. Veit sowie Feldkirchen zu den boomenden Metropolregionen im Süden Österreichs sowie in dem gesamten Alpen-Adria-Raum. Heute, Freitagvormittag, fand ein intensives Arbeitsgespräch im St. Veiter Rathaus statt. Bürgermeister Christian Scheider und Vizebürgermeister Mag. Alois Dolinar trafen sich mit dem Bürgermeister und Vizebürgermeister der Stadt St. Veit an der Glan, Ing. Martin Kulmer und Vizebürgermeister Clemens Mitteregger, um laufende Kooperationsthemen wie Hallenbad, Mobiliätsknoten, Energiegemeinschaft u.a. zu diskutieren. Die Bürgermeister und Vizebürgermeister betonten zudem die Wichtigkeit und Notwendigkeit ihrer Kooperation im Kärntner Zentralraum, besonders im Hinblick auf die zukünftigen Herausforderungen.

Neben den regelmäßigen Arbeitsgruppenmeetings soll auch ein Rhythmus von gegenseitigen Arbeitstreffen, auf politischer Ebene, eingeführt werden.

Titelbild:
Zentralraum-Arbeitstreffen im St. Veiter Rathaus: Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Prof. Mag. Alois Dolinar, Bürgermeister Ing. Martin Kulmer, Vizebürgermeister Clemens Mitteregger und Zentralraum Kärnten Geschäftsführer Mag. Dr. Adnan Alijagic. © StadtKommunikation

Scroll to Top