Literatur gemeinsam erleben: Villach und Klagenfurt übertrugen Bachmann-Lesungen live

In diesem Jahr wurden die Lesungen und Diskussionen um den Ingeborg-Bachmann-Preis für das literaturinteressierte Publikum erstmals auch im Klagenfurter Rathaus und im Villacher Kulturhof live übertragen.

Der Zentralraum Kärnten war in den letzten Tagen auch ein Zentrum der Literatur. Die Lesungen und Diskussionen rund um den Ingeborg-Bachmann-Preis wurden heuer erstmals von den Städten Klagenfurt und Villach übertragen, um dem interessierten Publikum ein gemeinsames Live-Erlebnis bieten zu können. Ein Angebot, das in Kooperation mit dem „Zentralraum Kärnten“ – unter Berücksichtigung der in der COVID-19-Öffnungsverordnung – organisiert wurde.

In den lesungsfreien Pausen gab es in Klagenfurt moderierte Publikumsgespräche. In Villach wurde es zwischen den Lesungen künstlerisch und danach musikalisch: Am ersten Lesungstag spielten „die Guiteros“ (18. Juni, 16.30 Uhr) auf, am zweiten dann „doppelt sichtbar“.

Villach und Klagenfurt übertrugen Bachmann-Lesungen live © Stadt Villach | Stadt Klagenfurt

Villachs Zentralraum-Koordinator Adnan Alijagic freute sich über den gemeinsamen Akt der Live-Übertragungen: „Die Kooperation zwischen den Städten Klagenfurt und Villach sowie im gesamten Kärntner Zentralraum streben wir auf verschiedenen Ebenen an – freilich auch in der Kultur. Mit der Live-Übertragung des Bachmann-Preis-Lesungen während den Tagen der deutschsprachigen Literatur ist ein guter Anfang gesetzt worden.“ Auch Bürgermeister Günther Albel und Kulturreferentin Gerda Sandriesser freuen sich. „Mit dem Kulturhof:villach haben wir seit zehn Jahren einen genialen Schauplatz für Kultur. So konnte die Literatur mitten im Herzen von Villach in passendem Ambiente und gemeinsam genossen und diskutiert werden!“

Auch Bürgermeister Christian Scheider und Vizebürgermeister Alois Dolinar konnten sich mit der Klagenfurter Stadtschreiberin Lydia Haider davon überzeugen und freuen sich schon auf zukünftige Initiativen im Bereich der Kultur, nicht nur in Klagenfurt und Villach sondern im gesamten Zentralraum in Kärnten.

Bilder: © Stadt Villach | Stadt Klagenfurt

Scroll to Top