Kennenlerngespräch zwischen VertreterInnen Zentralraum Kärntens und VertreterInnen der EU-Metropolregion RUHR. © Büro Zentralraum Kärnten+

EU-Metropolregion RUHR und Zentralraum Kärnten

Zusammenarbeit im Bereich Mobilität & Logistik

Der Verein Zentralraum Kärnten+ will sich als 1. EU-Metropolregion in Österreich, südlich der Alpen, positionieren und bekommt dafür Unterstützung von anderen EU-Metropolregionen.

Nach den ersten drei Kooperationsgesprächen mit den Metropolregionen – Arbeitsgruppen „Tourismus & Freizeit“, „Regionale Raumplanung“ sowie „Wirtschaft“ sind wir nun beim vierten Thema „Mobilität & Logistik“ angelangt.

Am 02. August fand das erst Online – Kennenlerngespräch mit der Arbeitsgruppe „Mobilität & Logistik“ statt. In diesem Rahmen wurden Kooperationen zwischen dem größten europäischen Trockenhafen Duisburg in Deutschland, dem Logistik Center Austria Süd in Fürnitz sowie mit den Stadtwerken Klagenfurt, im Kärntner Zentralraum, ausgelotet.

„Im Rahmen des Online-Meetings wurden interessante Inputs, wie angedachte Lösungen zu CO2-neutraler Logistik, Verkehrslösungen im Alpen-Adria-Raum sowie „Smart-Shipping“ in der Metropolregion RUHR besprochen. Wir freuen uns, diese konkreten Themen aufgegriffen zu haben und diese auf europäischer Ebene im Rahmen von Projekten gemeinsam zu erarbeiten und zu lösen“, so Zentralraum Kärnten+ Geschäftsführer Dr. Alijagic.

Titelbild:
Kennenlerngespräch zwischen VertreterInnen Zentralraum Kärntens und VertreterInnen der EU-Metropolregion RUHR. © Büro Zentralraum Kärnten+

Scroll to Top