VertreterInnen aus dem Bereich Marketing und Kommunikation Zentralraum Kärnten. © Büro Zentralraum Kärnten+

Gemeinsamer Workshop „Ausarbeitung der Marke – Zentralraum Kärnten – sowie deren einheitliche Vermarktung und Kommunikation“

Der Zentralraum Kärnten+ lud im Congress Center in Villach zum gemeinsamen Workshop ein. Ziel ist die Ausarbeitung der Marke „Zentralraum Kärnten“ aber auch die Festlegung der Mechanismen zu deren einheitlicher Vermarktung und Kommunikation.

„Unsere Organisation hat im März 2021 ihre Tätigkeit aufgenommen und bereits mehrere Initiativen bzw. Projekte mit den Mitgliedergemeinden aufgegriffen und umgesetzt. Leider kommen diese Informationen nur teilweise oder gar nicht bei der Bevölkerung an und dies wollen wir gemeinsam ändern“, so Zentralraum-GF Adnan Alijagic. Vertreterinnen und Vertreter aus dem Bereich Marketing & Kommunikation aus den Zentralraumgemeinden aber auch Vertreterinnen des Standortmarketing Kärnten, berieten sich zum besagten Thema. Unter der Leitung des Experten für das Regionalmarketing, FH-Prof. Oskar Januschke wurden zwei Ebenen der externen Kommunikation festgelegt:

  1. Kommunikation und Vermarktung im Kärntner Zentralraum selbst, um das Bewusstsein für diese Initiative in der eigenen Bevölkerung zu wecken. Dies soll durch die koordinierte Kommunikation über die Zentralraumgemeinden erfolgen.
  2. Kommunikation und Vermarktung außerhalb des Kärntner Zentralraumes, soll in Kooperation mit dem Land und dem Standortmarketing erfolgen.

Die nächsten Schritte dazu sollen im Rahmen eines regelmäßigen Austausches (Jour Fixe) besprochen und umgesetzt werden.

Titelbild:
VertreterInnen aus dem Bereich Marketing und Kommunikation Zentralraum Kärnten. © Büro Zentralraum Kärnten+

Scroll to Top